Rawpixel Ltd-Thinkstock

Auf nach Arabien

Pressemitteilung der Handwerkskammer vom 8. September 2015:

Das Handwerk in der Region hat im November die Möglichkeit, einen aussichtsreichen Markt kennenzulernen. Handwerk International Baden-Württemberg bietet vom 21. bis 26. November 2015 eine Wirtschaftsdelegationsreise nach Saudi Arabien und die Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) an. Dafür kooperiert der Dienstleister der acht baden-württembergischen Kammern mit Baden-Württemberg International (bw-i). Besonders für Betriebe aus den Bereichen Maschinenbau, Umwelttechnologien und Bauwirtschaft bieten die arabischen Märkte Chancen.

Ölstaaten im Um- und Aufbruch

Das Ölland Saudi-Arabien etwa will seine Wirtschaft künftig breiter aufstellen und allein 900 Milliarden US-Dollar in den Ausbau der Infrastruktur des Landes investieren. Auch im Öl- und Gassektor, in der Petrochemischen Industrie, Stahl- und Aluminiumproduktion sind große Investitionen geplant. Die Vereinigten Arabischen Emirate setzen ebenfalls auf den Ausbau weiterer Wirtschaftszweige wie Logistik, das Veranstalten von Messen, aber auch Finanzdienstleistungen, den Handel sowie die Öffnung für den Tourismus. Dank der günstigen Lage haben sich die VAE zum Drehkreuz des internationalen Luftverkehrs entwickelt und bieten ideale Liefermöglichkeiten für ausländische Hersteller in nahezu allen Branchen. Das Emirat Dubai wird außerdem die Expo 2020 ausrichten. Nach offiziellen Schätzungen wird Dubais Regierung dafür Vorhaben im Wert von acht bis neun Milliarden US-Dollar umsetzen.

Kontakte knüpfen

Die Wirtschaftsdelegationsreise in das Königreich Saudi Arabien und in die VAE (Sharjah und Dubai) bietet Betrieben die Gelegenheit, sich durch Kontakte zu Multiplikatoren, vor Ort tätigen deutschen Unternehmen, Projekt- und Betriebsbesichtigungen sowie Gespräche mit Vertretern von lokalen Verbänden und der Verwaltung über die Chancen auf den arabischen Märkten zu informieren und erste Kontakte für ein eigenes Netzwerk zu knüpfen. Die Reise ist Teil des Landesprogramms zur Internationalisierung der baden-württembergischen Wirtschaft 2015. Sie wird vom Minister für Finanzen und Wirtschaft Dr. Nils Schmid MdL geleitet und mit Mitteln des Ministeriums für Finanzen und Wirtschaft Baden-Württemberg sowie von bw-i und den baden-württembergischen Handwerkskammern finanziell unterstützt. Anmeldeschluss für die Wirtschaftsdelegationsreise ist der 21. September 2015.

Ansprechpartner

Gerald Friebe, Leiter Unternehmensberatung der Handwerkskammer Heilbronn-Franken, Telefon 07131 791-170, Gerald.Friebe@hwk-heilbronn.de