Handwerkskammer Heilbronn-Franken/III

Ausgezeichnete Berufsorientierung

Pressemitteilung der Handwerkskammer vom 21. Juli 2016:

Im Rahmen einer Feierstunde im Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Heilbronn-Franken bekamen zehn Schulen aus der Region für ihr Engagement in der Berufsorientierung das "BoriS - Berufswahl-SIEGEL" verliehen. Fünf Schulen bekamen die Auszeichnung zum ersten Mal. Weitere fünf Schulen haben die Rezertifizierung erfolgreich durchlaufen (siehe Liste unten).

Mit dem Projekt "BoriS - Berufswahl-SIEGEL Baden-Württemberg" wird die beispielhafte Zusammenarbeit beim Übergang von der Schule in den Beruf gewürdigt. Denn viele Jugendliche stehen am Ende ihrer Schulzeit vor der Herausforderung, sich zwischen 350 dualen Ausbildungsberufen, zahlreichen fachschulischen Ausbildungsgängen und einer großen Zahl an Studiengängen zu entscheiden. Eine schwierige Wahl, die gut vorbereitet sein sollte. Dabei kommt den Schulen und ihren Partnern in Wirtschaft und Gesellschaft eine entscheidende Rolle zu.

Fehlentscheidungen vermeiden

Das betonte auch Kerstin Lüchtenborg in ihrer Begrüßung. Die Leiterin der Abteilung Berufsbildung bei der Handwerkskammer betonte, dass "eine gründliche Berufsorientierung in der Schule hilft, Fehlentscheidungen zu vermeiden. Das erspart den Jugendlichen die Enttäuschung und den Betrieben auch Kosten." Für die Handwerksbetriebe ist es ein großer Gewinn, wenn die Schulen stärker mit ihnen zusammen arbeiten. "Bildungspartnerschaften sind inzwischen das wichtigste Element, um Nachwuchs für den Betrieb zu gewinnen", so Lüchtenborg.

Dass diese Zusammenarbeit aber stark auf das freiwillige Engagement der Lehrer angewiesen ist, betonte Wolfgang Seibold. "Diese Menschen machen mehr als in irgendwelchen Plänen steht", lobte der leitende Schulamtsdirektor des Staatlichen Schulamtes Heilbronn. "Wir sind dankbar für alle, die diese zusätzliche Energie investieren, die unseren Kindern zu Gute kommt", sagte Seibold.

Großer Einsatz

Alexander Urban, Leiter der Geschäftsstelle BoriS-Berufswahl-Siegel Baden-Württemberg, freute sich vor allem darüber, dass viele Schulen schon so lange diese gute Arbeit leisten. "Wir haben nun zum ersten Mal Schulen dabei, die zum zweiten Mal rezertifiziert werden. Das heißt, sie leisten seit acht Jahren hervorragende Arbeit in der Berufsorientierung, haben ihr Level gehalten oder sogar noch verbessert."

Das bestätigt auch Gabriele Bergmann. Die Fachlehrerin hat das Siegel gemeinsam mit Kollegen für die Eduard-Mörike-Schule in Bad Mergentheim in Empfang genommen. "Wir haben seit vielen Jahren eine starke Berufsorientierung. Das wollten wir uns nun bestätigen lassen und auch damit werben." Von der fünften bis in die zehnte Klasse ist die Berufswahl festes Thema in der Werkrealschule. Außerdem gibt es Partnerschaften mit vier Unternehmen, aus denen viele gemeinsame Projekte entstehen. Als einzige Schule aus dem Main-Tauber-Kreis nehmen sie auch mit Schülern der achten und neunten Klassen an der vertieften Berufsorientierung teil, die regelmäßig im BTZ angeboten wird. Trotzdem war es Gabriele Bergmann wichtig, ihre Arbeit einmal von außen überprüfen zu lassen. "Wir sind auf einem guten Weg. Aber bei den Besuchen der Juroren gab es auch Impulse, wie wir noch besser werden können", erklärt sie. Auch deshalb sei das Siegel nur zu empfehlen.

Informationen zum BoriS-Siegel

Das "BoriS-Berufswahl-Siegel" wird seit zehn Jahren von den Gesellschaftern Baden-Württembergischer Industrie- und Handelskammertag, Baden-Württembergischer Handwerkstag und der Landesvereinigung Baden-Württembergischer Arbeitgeberverbände vergeben. Es ist jeweils für drei Jahre gültig. Danach kann sich eine Schule für weitere fünf Jahre rezertifizieren lassen. Bei den gewürdigten Projekten steht der Austausch zwischen Schule und Wirtschaft im Vordergrund. In Heilbronn-Franken wird das Siegel jährlich im Wechsel von IHK und Handwerkskammer vergeben.

Ausgezeichnete Schulen in Heilbronn-Franken

Erstzertifizierung
  • Eichendorffschule, Crailsheim
  • Zabergäu-Gymnasium, Brackenheim
  • Gemeinschaftsschule Schenkensee, Schwäbisch Hall
  • Eduard-Mörike-Schule, Bad Mergentheim
  • Hermann-Greiner-Realschule, Neckarsulm
Rezertifizierung
  • Schulzentrum Blaufelden 
  • Technisches Gymnasium, Gewerbl. Schule Bad Mergentheim
  • Parkschule GWRS, Gaildorf
Zweite Rezertifizierung
  • Heinrich-von-Kleist-Realschule, Heilbronn
  • Elly-Heuss-Knapp GWRS, Heilbronn