Ehrenpräsident Klaus Hackert

Außerordentliches Engagement für das Handwerk in Heilbronn-Franken und darüber hinaus

Klaus Hackert war 27 Jahre lang Präsident der Handwerkskammer Heilbronn-Franken. Als er sich 2004 nicht mehr zur Wahl stellte, wurde er zum Ehrenpräsidenten ernannt. Hackert hat eine Lehre als Flaschner und Installateur im elterlichen Betrieb absolviert. Nach dem Erwerb des Meisterbriefs stieg er in das Unternehmen ein. Seine ehrenamtliche Tätigkeit im Handwerk begann 1969, als er mit 31 Jahren zum Obermeister der Innung Sanitär-Heizung-Klima Heilbronn gewählt wurde. In den kommenden Jahren übernahm er zahlreiche weitere Ehrenämter auf allen Ebenen der Handwerksorganisation.

Bedeutende Stationen

  • 1974 wurde Klaus Hackert in die Vollversammlung der Handwerkskammer Heilbronn-Franken gewählt. 1977 wählte ihn die Vollversammlung zum Präsidenten der Handwerkskammer. Mit 39 Jahren war er damals der jüngste Präsident Deutschlands. Als er 27 Jahre später seine Amtszeit beendete, war er der dienstälteste Präsident.
  • Zwischen 1995 und 2005 war Klaus Hackert Präsident des Baden-Württembergischen Handwerkstages.
  • 1994 führte ihn sein Weg nach Berlin zum Zentralverband des Deutschen Handwerks, wo er schließlich acht Jahre lang das Amt des Vizepräsidenten inne hatte.
  • Für sein vorbildliches Engagement im Handwerk erhielt er 2003 den Goldenen Ehrenring der Handwerkskammer Heilbronn-Franken.
  • Darüber hinaus engagiert sich Klaus Hackert auch auf politischer Ebene. In seiner Heimatstadt Heilbronn ist er seit 1975 Mitglied im Gemeinderat. Anlässlich seines 70. Geburtstags wurde er 2008 mit dem Ehrenring der Stadt Heilbronn ausgezeichnet.

Hackert Klaus Ehrenpräsident