Heiko Kubenka

Heizungsoptimierung - Förderprogramm

Hauseigentümer erhalten Fördermittel um Optimierungsmaßnahmen am Heizsystem durchführen zu lassen.

Das Bundeswirtschaftsministerium fördert seit Mitte 2016 den Einbau von modernen, hocheffizienten Pumpen beziehungsweise die Durchführung des hydraulischen Abgleichs. Das Förderprogramm hat zum Ziel die Heizungseigentümer – egal ob Unternehmer oder Privatperson – durch attraktive, nicht rückzahlbare Zuschüsse zu motivieren, ineffiziente Pumpen zu ersetzen und Optimierungsmaßnahmen am gesamten Heizsystem durchzuführen.

Was wird gefördert?

Die Förderung beträgt 30 % der Nettoinvestitionskosten für Leistungen sowohl im Zusammenhang mit dem Ersatz von Heizungs-Umwälzpumpen und Warmwasser-Zirkulationspumpen durch hocheffiziente Pumpen als auch im Zusammenhang mit dem hydraulischen Abgleich, höchstens jedoch 25.000 Euro.

Wie erhält man eine Förderung?

Die Förderung erfolgt als nicht rückzahlbarer Zuschuss, der nach Umsetzung der Maßnahmen und Einreichung der vollständigen Antragsunterlagen an den Antragsteller überwiesen wird.

Die Beantragung des Zuschusses wird ab dem 01. Januar 2018 umgestellt. Weitere Details finden Sie auf der Homepage des Bundesamtes für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle.

Die Förderung ist nicht kombinierbar mit anderen Förderungen aus öffentlichen Mitteln für dieselben Maßnahmen. Weiterhin ist die Inanspruchnahme einer steuerlichen Förderung gemäß §35a Abs.3 EStG (Steuerermäßigung für Handwerksleistungen) für in diesem Programm geförderte Maßnahmen ausgeschlossen. Die Pumpen müssen bestimmte Effizienzanforderungen erfüllen. 

Allee 76
74072 Heilbronn
Tel. 07131 791-175
Fax 07131 791-2575
Uwe.Schopf--at--hwk-heilbronn.de