Ein Berg voll Weihnachtsfreude: Karl Friedrich Bretz (2. v.l.) freute sich über die Päckchen, die Hauptgeschäftsführer Ralf Schnörr, Petra Rohrbach (l.) und Natascha Köhle übergaben.
Handwerkskammer/GF
Ein Berg voll Weihnachtsfreude: Karl Friedrich Bretz (2. v.l.) freute sich über die Päckchen, die Hauptgeschäftsführer Ralf Schnörr, Petra Rohrbach (l.) und Natascha Köhle übergaben.

Kammer spendet Weihnachtsfreude

Pressemitteilung der Handwerkskammer vom 9. Dezember 2015:

Auch in diesem Jahr beteiligt sich die Handwerkskammer Heilbronn-Franken an der Aktion "Ein Päckchen für die Tafel". Hauptgeschäftsführer Ralf Schnörr übergab insgesamt 29 Geschenkpakete für bedürftige Familien in der Region an Karl Friedrich Bretz, Geschäftsführer der Diakonie im Stadt- und Landkreis Heilbronn. Die beiden Kammermitarbeiterinnen Petra Rohrbach und Natascha Köhle hatten die Spendenaktion organisiert und alle Päckchen mit Spielsachen und Lebensmitteln liebevoll zusammengestellt und verpackt. Diese werden in den Tagen vor Weihnachten in den Tafelläden verteilt. "Viele freuen sich richtig darauf und haben bereits gefragt, ob es dieses Jahr wieder Päckchen gibt", berichtet Karl Friedrich Bretz. Noch bis zum 19. Dezember können Pakete für die Aktion bei Diakonie, Tafeln, RegioMail sowie allen AOK Kunden Centern abgegeben werden.

Vor Ort helfen

Karl Friedrich Bretz hofft, dass sich noch viele Menschen an der Aktion beteiligen. "Durch die Flüchtlinge rechnen wir dieses Jahr mit etwa 20 Prozent mehr Nachfrage", erklärt er. Doch auch die einheimischen Familien und Senioren sollen sich natürlich wieder über die Weihnachtspakte freuen dürfen. "Ich finde diese Aktion besonders gelungen, weil man direkt hier in der Region mit seiner Spende helfen kann", betont auch Ralf Schnörr. Er hofft, dass das Engagement der Kammer vielleicht auch noch einige Handwerker motiviert, Päckchen zu packen. "Schließlich heißt das diesjährige Motto der Imagekampagne des Handwerks ja auch ‚Pack mit an’", bemerkt der Hauptgeschäftsführer augenzwinkernd.