Johannes Richter

Werkstatt-Tage

Wer handwerkliche Tätigkeiten selbst ausprobiert, kann besser beurteilen, welche Ausbildung zu ihm passt. Mit dem Projekt "Werkstatt-Tage" sammeln Schüler praktische Erfahrungen in den Bereichen Holz- , Elektro-, Metalltechnik, SHK, IT und Medien, Wirtschaft und Verwaltung.

Mit Hilfe dieses Projekts soll Jugendlichen der Übergang von der Schule in eine duale Berufsausbildung erleichtert werden. Außerdem soll darüber die Zahl an Ausbildungsabbrüchen verringert werden. Mehr als 1.000 Schüler aus neun Schulen der Region haben an dem Projekt bereits teilgenommen.

Schüler entdecken Interessen und Stärken

In den verschiedenen Werkstätten des Bildungs- und Technologiezentrums der Handwerkskammer (BTZ) können die Schüler praktisch tätig werden: Beispielsweise aus Kupferteilen eine dekorative Rose zusammenlöten oder die Platine und das Gehäuse eines Radios fertigen. In der "Zeitungswerkstatt" sitzen die Schüler nicht vor einer Werkbank, sondern vor Computern. Aber auch hier wird handwerklich gearbeitet. Denn die Berufe Mediengestalter und Fotograf gehören ebenfalls zum Handwerk. Jeder Schüler darf eine Seite mit selbst gewählten Themen gestalten. Ergänzt wird die praktische Arbeit durch einen Eignungstest "Berufswahl". Dieser zeigt jedem Schüler seine Neigungen, Begabungen und Stärken auf. Bei einem ausführlichen Gespräch mit Beratern der Handwerkskammer erhalten die Schülerinnen und Schüler am Ende der Werkstatt-Tage ein Feedback.

Folgende Schulen sind am Projekt beteiligt:

  • Johannes-Häußler-Schule Neckarsulm, Grund- und Werkrealschule
  • Albrecht-Dürer-Schule Heilbronn Neckargartach, Grund- und Werkrealschule
  • Wartbergschule Heilbronn, Grund- und Werkrealschule
  • Eichbottschule Leingarten, Gemeinschaftsschule
  • Verbundschule Bad Rappenau
  • Amorbachschule Neckarsulm, Gemeinschaftsschule
  • Eduard-Mörike-Schule Bad Mergentheim, Werkrealschule
  • Weygangschule Öhringen, Gemeinschaftsschule

L-TV-Beitrag zu den Werkstatt-Tagen vom 08.11.2011:



Förderung

Das Projekt "Werkstatt-Tage“ wird durch das  Bundesministerium für Bildung und Forschung sowie das  Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau Baden-Württemberg gefördert. Über 300 Schüler aus der Region nehmen daran jährlich teil.

logo_neu_foerderung

Druck

Dipl.-Wirt.Inform. (FH) Johannes Richter

Leiter Bildungs- und Technologiezentrum

Wannenäckerstr. 62
74078 Heilbronn
Tel. 07131 791-2701
Fax 07131 791-25 80
Johannes.Richter--at--btz-heilbronn.de