Digitaler Tachograf, Fahrtenschreiber, Fahrer hält Karte und Ausdruck des Fahrenschreibers in der Hand
Vladiczech, shutterstock

Änderung bei der Fahrtenschreiber-Pflicht

Handwerker müssen darauf achten, dass der Radius für die Betriebs-Fahrzeuge nun anders gemessen wird: Ausgangspunkt ist jetzt der Unternehmens-Standort.

Bisher gilt das „Handwerkerprivileg“ als Ausnahme von der Fahrtenschreiberpflicht bei Fahrzeugen über 3, 5 bis 7, 5 t zulässiges Gesamtgewicht,  wenn

  • das Lenken des Fahrzeugs nicht die Haupttätigkeit des Fahrers ist
  • Geräte, Materialien oder Maschinen, die der Fahrer für seine Berufsausübung benötigt oder wenn, Waren und Geräte die im Handwerksbetrieb hergestellt oder repariert  werden, einschließlich Abtransport von Abfallprodukten wie Bauschutt an- oder abtransportiert werden und
  • das Fahrzeug im 100 km/h - Radius bewegt wird. Dieser Radius um den Betrieb wurde bisher ab dem Ortschild gemessen. 

Dies wurde geändert: Der Radius wird jetzt ab dem Standort des Unternehmens gemessen.  Bei Unternehmens-Standorten in größeren Städten kann das Auswirkungen haben.

 Ansprechpartner

Ass. jur. Rüdiger Mohn
Abteilungsleiter Recht

Tel. 07131 791-140
Fax 07131 791-2540
Ruediger.Mohn--at--hwk-heilbronn.de