Vier junge Männer sitzen an einem Tisch und sprechen miteinander. Ein älterer Mann steht am Tisch und blickt in die Kamera.
industrieblick - stock.adobe.com

Ausbildungsprämie

Das Bundeskabinett hat das Programm "Ausbildungsplätze sichern" verabschiedet. Es beinhaltet die Förderung der dualen Ausbildung für Corona geschädigte Betriebe.

Antragsberechtigt sind kleine und mittlere Betriebe (bis 249 Mitarbeiter), die in der ersten Hälfte des Jahres 2020 mindestens einen Monat Kurzarbeit durchgeführt haben oder bei denen der Umsatz in den Monaten April und Mai 2020 um mindestens 60 Prozent geringer war als in den entsprechenden Monaten des Vorjahres.

Ausbildungsbetriebe, die ihr Angebot an Ausbildungsplätzen 2020 im Vergleich zum Durchschnitt in den drei Vorjahren nicht verringern, sollen für jeden Ausbildungsvertrag eine einmalige Prämie in Höhe von 2.000 Euro erhalten. Wer mehr ausbildet als in den Vorjahren, bekommt 3.000 Euro für jeden zusätzlichen Ausbildungsvertrag.

Die Ausbildungsprämie wird erst nach erfolgreicher Beendigung der Probezeit ausgezahlt.

Auskunft und Antragstellung

Verbindliche Auskunft bietet ausschließlich der Arbeitgeber-Service der zuständigen Agenturen für Arbeit vor Ort oder wird über die Arbeitgeber-HotlineTelefon 0800 455 55 20 erteilt.

Die Antragstellung erfolgt ebenfalls bei der Bundesagentur für Arbeit und ist ab sofort möglich.

Das Antragsverfahren sieht vor, dass sich die betroffenen Betriebe zunächst die Anzahl der Ausbildungsverträge der letzten drei Jahre sowie die eingetragene Ausbildungsvergütung mit Stempel und Unterschrift von der jeweiligen Kammer bestätigen lassen, um dann den Antrag bei der örtlichen Arbeitsagentur zu stellen. 

Für die Prüfung und Bestätigung der Ausbildungsverträge senden Sie bitte nur das ausgefüllte Formular  Bescheinigung nach dem Berufsbildungsgesetz der Handwerksordnung per Post oder E-Mail an Leonie Knappik, Handwerkskammer Heilbronn-Franken.

  Weitere Informationen zur Antragstellung

Eine Antragstellung ist bis zum 31. Dezember 2020 bei der Bundesagentur für Arbeit möglich.

  Bundesagentur für Arbeit

  Bundesministerium für Bildung und Forschung

Handwerkskammer, Heilbronn-Franken, Mitarbeiter, 2017, Azubi, Auszubildende, Leonie Knappik Foto Haass

Leonie Knappik

Berufsbildung

Allee 76
74072 Heilbronn
Tel. 07131 791-180
Fax 07131 791-2580
Leonie.Knappik--at--hwk-heilbronn.de