An einer Wäschleine hängen Euro-Geldscheine.
Tatjana Balzer, Fotolia

Eintrag ins Transparenzregister

Geldwäschegesetz verpflichtet zur Meldung wirtschaftlich Berechtigter

Im Juni 2017 ist das Geldwäschegesetz in Kraft getreten. Es enthält neue Meldepflichten. Diese sollen Geldwäsche verhindern und Terrorismusfinanzierungen aufdecken. Nach dem Gesetz müssen Gesellschaften oder sonstige juristische Personen ihre wirtschaftlich Berechtigten in das Transparenzregister eintragen. Dieses erfasst zentral Angaben über wirtschaftlich Berechtige und macht diese öffentlich zugänglich. Seit 27. Dezember 2017 sind Eintragungen im Transparenzregister auch einzusehen.

Elektronische Eingabe

Zur Eintragung verpflichtet sind juristische Personen des Privatrechts wie eine GmbH oder AG, rechtsfähige Personengesellschaften wie eine GmbH & Co. KG oder Partnergesellschaften sowie Trustees und Treuhänder. Als „wirtschaftlich Berechtigter“ gilt dabei jede Person, die mehr als 25 Prozent des Kapitalanteils hält oder mehr als 25 Prozent des Stimmrechts kontrolliert. Sofern Angaben nicht bereits aus anderen einschlägigen Registern wie beispielsweise Handelsregister ersichtlich sind, müssen im Transparenzregister folgende Angaben elektronisch eingegeben werden: Vor- und Familienname, Geburtsdatum, Wohnort, der Typ des wirtschaftlich Berechtigten – also fiktiv oder tatsächlich -, sowie Art und Umfang des wirtschaftlichen Interesses. Sowohl nachträgliche Änderungen dieser Angaben als auch Hinweise darauf, dass der wirtschaftlich Berechtigte sich zwischenzeitlich aus anderen Registern ergibt, sind mitteilungspflichtig.

Hohe Strafen bei Verstößen

Die Eintragungen müssen dem Gesetz nach auf aktuellem Stand gehalten werden. Verstöße werden mit Bußgeldern bis zu 100.000 Euro bestraft. Bei schwerwiegenden, systematischen oder wiederholten Verstößen drohen Bußgelder bis zu 1 Million Euro.

 Weitere Informationen

Näheres finden Sie unter
 www.transparenzregister.de



 In 4 Schritten zur Mitteilung

Hier finden Sie eine Kurzanleitung für die Beauftragung von Mitteilungen wirtschaftlich Berechtigter:

Handwerkskammer, Heilbronn-Franken, Mitarbeiter, 2015, Recht, Abteilungsleiter, Rüdiger Mohn

Ass. jur. Rüdiger Mohn

Abteilungsleiter Recht

Allee 76
74072 Heilbronn
Tel. 07131 791-140
Fax 07131 791-2540
Ruediger.Mohn--at--hwk-heilbronn.de