Eine blaue Flagge mit goldenen Sternen weht vor einem hohen Zaun. Dahinter ist ein Teil eines großen Gebäudes zu sehen.
artJazz-ThinkstockPhotos

Europawahl am 26. Mai 2019

Die Wahl zum neunten Europäischen Parlament bietet die Chance, den künftigen Kurs der Europäischen Union mitzubestimmen.

Am 26. Mai können die Deutschen das 9. Europäische Parlament mitbestimmen. Ein wichtiger Tag für die Europäische Union (EU): Denn Gleichgültigkeit und Skepsis gegenüber der EU breiten sich zunehmend aus. Die kommende Legislaturperiode des Europäischen Parlaments ist daher entscheidend: Es gilt, die Bürger mitzunehmen. Sie müssen wieder an Europa und die gemeinsamen Ziele glauben. Es kommt darauf an, dass die EU Lösungen bietet für die großen Herausforderungen, nicht zusätzliche Probleme schafft.

Große Bedeutung

Für Handwerker ist die Möglichkeit mitzuentscheiden nicht nur privat, sondern auch beruflich von größter Bedeutung. Denn das deutsche Handwerk gewinnt durch den Europäischen Binnenmarkt: Keine Grenzen, keine Zölle, eine gemeinsame Währung, Waren- und Dienstleistungsfreiheit sowie Personenfreizügigkeit sind nur einige Beispiele. Andererseits fühlen sich kleine und mittelständische Betriebe durch Vorgaben aus Brüssel oft überfordert und beklagen, zu wenig Verständnis und Realitätsnähe in der europäischen Gesetzgebung.

 Weitere Informationen

Zwei Handwerksbetriebe aus der Region berichten über ihre Erfahrungen mit Aufträgen im europäischen Ausland:

 Einheitlich ist anders

Eigene Stimme nutzen

Jeder Handwerker kann seinen Forderungen selbst Nachdruck verleihen. Sprechen Sie mit den Abgeordneten und Kandidaten für die Europawahl. Machen Sie diese darauf aufmerksam, was das Handwerk in Deutschland für Europa leistet und was es braucht, um diese Leistung auch in Zukunft noch bringen zu können. Aber vor allem: Nutzen Sie ihre Stimme und gehen Sie zur Wahl.

 Weitere Informationen

Im Video erklären vier Unternehmer im Handwerk, warum Europa für ihren internationalen Erfolg wichtig ist und warum sie am 26. Mai wählen gehen.

Mehr Infos über europapolitische Interessensvertretung im Handwerk gibt es auch unter:   www.handwerk-international.de/europawahl2019