Ein Mann steht vor einem Bildschirm und weist mit der Hand darauf. Eine Frau sitzt neben ihm.
Manfred Grünwald

Sonderregelungen zur Kurzarbeit

Der erleichterte Zugang zum Kurzarbeitergeld wurde bis Ende September 2022 verlängert.

Das Bundeskabinett hat die Kurzarbeitergeldzugangsverordnung mit einer Verlängerung der erleichterten Zugangsbedingungen bis zum 30. September 2022 beschlossen. Die Verordnung soll am 1. Juli in Kraft treten.

Weiterhin erleichterter Zugang möglich

Für Betriebe, die Kurzarbeit einführen möchten, gelten weiterhin folgende Voraussetzungen:

  • Der Anteil der Beschäftigten, der für den Zugang zum Kurzarbeitergeld von Arbeitsausfall betroffen sein muss, ist auf mindestens zehn Prozent abgesenkt.
  • Beschäftigte müssen keine Minusstunden aufbauen, bevor Kurzarbeitergeld gezahlt werden kann.

Weitere Erleichterungen laufen aus

Die weiteren erleichterten Bedingungen beim Kurzarbeitergeld, wie insbesondere die teilweise Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge, die längere Bezugsdauer oder die höhere Anrechnungsfreiheit von Hinzuverdiensten von Beschäftigten bei Kurzarbeit, laufen wie geplant aus.

 Weitere Informationen

Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales informiert über die aktuellen Regelungen zum Kurzarbeitergeld:

  Kurzarbeitergeldzugangsverordnung

 Ihr Ansprechpartner

Ass. jur. Rüdiger Mohn
Abteilungsleiter Recht

Tel. 07131 791-140
Fax 07131 791-2540
Ruediger.Mohn--at--hwk-heilbronn.de