Drei Männer sehen in die Kamera. Sie stehen vor einem Baum. Der Mann links hält eine gerahmte Urkunde in der Hand.
Annika Kasperzak

Über zehn Jahre Kooperation mit VW

Pressemitteilung der Handwerkskammer vom 9. Oktober 2018

Mehr als zehn Jahre arbeiten das Bildungs- und Technologiezentrum (BTZ) der Handwerkskammer Heilbronn-Franken und Volkswagen bei der Prüfung zum Kfz-Servicetechniker zusammen. In diesem Jahr haben bereits 132 Absolventen ihre Urkunden und Zeugnisse erhalten.

"Zusammenarbeit schafft Mehrwerte"

Angehende Servicetechniker der Volkswagen-Partnerbetriebe können ihre Prüfungen in zwei Handwerkskammern ablegen: In der Kammer Braunschweig-Lüneburg-Stade sowie im BTZ der Heilbronner Kammer. Eine Kooperation, von der alle Beteiligten profitieren. Das bestätigt auch Gerhard Oldiges, Leiter der technischen Qualifizierung beim Volkswagen Service Deutschland: „Die seit über einem Jahrzehnt gelebte Zusammenarbeit mit den beiden Handwerkskammern schafft für unsere Organisation echte Mehrwerte. Dafür gilt allen Akteuren ein großer Dank.“ 

Anrechnung auf Meisterprüfung

Die Kfz-Servicetechniker-Prüfungen in den Kammern basieren auf einer bundeseinheitlichen Regelung, die eine Anrechnung auf die weiterführende Meisterprüfung erlaubt. Für einen im BTZ geprüften VW-Servicetechniker bedeutet dies, dass er gleichzeitig den ersten Teil der Meisterprüfung aus dem Bereich Fachpraxis absolviert hat.

Wichtige Stütze Ehrenamt

„Getragen werden solche Kooperationen auch durch das Engagement einzelner“, so BTZ-Leiter Johannes Richter. „Bei den Handwerkskammern spielt das Ehrenamt eine wichtige Rolle. Daher sind wir auf Freiwillige angewiesen.“ Einer davon ist Dieter Fuchs. Er ist seit rund zehn Jahren Mitglied im Prüfungsausschuss der Kraftfahrzeug-Servicetechniker. Darin sitzen ehrenamtliche Vertreter von Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Dozenten. Fuchs war jahrelang Kundendienst-Berater und Werkstattmeister in verschiedenen Kfz-Niederlassungen und zuletzt Service-Trainer im Qualifizierungszentrum von Volkswagen in Ludwigsburg. „Er bringt eine große Berufserfahrung mit und davon profitiert die Qualität der Prüfungen“, sagt Richter.

Ehrenamtliche gesucht

Die Handwerkskammer sucht für ihre Fortbildungs-Prüfungsausschüsse noch ehrenamtliche Mitglieder. Ansprechpartner ist Johannes Richter. 

 Ansprechpartner 

Dipl.-Wirt.Inform. (FH) Johannes Richter
Leiter Bildungs- und Technologiezentrum

Tel. 07131 791-2701
Fax 07131 791-25 80
Johannes.Richter--at--btz-heilbronn.de