Zwei Männer in weißer Arbeitskleidung der Bäcker und Mund-Nasen-Schutz sehen in einen Ordner mit Aufschrift "Berichtsheft".
DHZ/Sascha Schneider

Ausbildungsstart im Handwerk der Region

Pressemitteilung der Handwerkskammer vom 1. September 2021

Auch im zweiten Jahr der Pandemie zeigen sich die Betriebe im regionalen Handwerk weiter als engagierte Ausbilder. Bis Ende August haben sie bei der Handwerkskammer 1.393 neue Ausbildungsverträge eingetragen. Das sind 1,8 Prozent mehr als vor einem Jahr. „Trotz zahlreicher Herausforderungen ist das Handwerk nach wie vor ein krisenfester Wirtschaftsbereich“, betont auch Kerstin Lüchtenborg, Leiterin der Abteilung Berufsbildung bei der Handwerkskammer. „Unsere Handwerksbetriebe bieten jungen Menschen gerade in diesen unsicheren Zeiten beste Perspektiven für die berufliche Laufbahn“, findet sie.

Türen stehen weiter offen

Auch nach dem Ausbildungsstart am 1. September stehen Bewerbern die Türen vieler Betriebe weiter offen. In der Lehrstellenbörse auf der Webseite der Handwerkskammer finden sich nach wie vor freie Plätze in fast allen Gewerken, die auf Bewerber warten. Nach Lehrstellen in der Nähe kann man auch über die App Lehrstellenradar suchen. Bewerber, die selbst aktiv werden möchte, können auf der Webseite der Handwerkskammer inzwischen auch Lehrstellengesuche mit dem eigenen Profil anlegen und so von Betrieben gefunden werden.

  Weitere Informationen

  Lehrstellen oder Praktika finden